London Marathon (World Marathon Majors)

04.10.2022, Albert

Der London Marathon ist ein jährlich stattfindender Marathon in London, Vereinigtes Königreich. Es wurde 1981 von den Athleten Chris Brasher und John Disley gegründet und findet regulär im April statt.

TCS London Marathon

Der TCS London Marathon ist ein World Masters Marathon und gehört in die Reihe der World Marathon Major Veranstaltungen von New York, Boston, Chicago, Tokio und Berlin.

Die Marathon Majors wurden 2006 durch den Zusammenschluss von den Veranstaltern fünf großer Marathon-Rennen (Boston, London, Berlin, Chicago, New York) als Lauf Cup ins Leben gerufen. 2012 wurde die Serie um den Tokio Marathon erweitert. Spitzenläufer erhalten aufgrund ihrer Platzierungen bei diesen Rennen sowie bei Olympia und den Leichtathletik-Weltmeisterschaften Punkte. Am Ende der Saison gibt es jeweils einen Gesamtsieger bei den Männern und bei den Frauen. Dieser erhält ein Preisgeld von 500.000 Dollar.

Derzeit dauert eine Serie der Marathon Majors immer ein gutes Jahr. Sie endet mit dem gleichen Rennen, mit dem sie begonnen hat. Dadurch wird gewährleistet, dass alle Austragungsorte reihum den Eröffnungs- und Schlussmarathon ausrichten dürfen. Durch Olympia und die Leichtathletik-Weltmeisterschaften, die nicht jedes Jahr stattfinden, variiert die Anzahl der Rennen zwischen den einzelnen WMM Serien. Gewertet werden aber sowieso nur die beiden besten Ergebnisse, wobei bei Gleichstand die Platzierungen weiterer Rennen herangezogen werden.

Fahrplan für die Elite Series der World Marathon Majors

Zahlen, Daten und Fakten

Begründet wurde die Veranstaltung vom ehemaligen Hindernislauf-Olympiasieger und Sportjournalist Chris Brasher der vom New-York-City-Marathon inspiriert wurde. Der erste Lauf fand am 29. März 1981 statt mit 7747 Teilnehmern und die Veranstaltung wurde seither jährlich im April durchgeführt. Sie hat sich mittlerweile zu einem der weltweit größten Marathons mit über 40.000 Teilnehmern entwickelt. Insbesondere ist der London Marathon ein Wohltätigkeit-Marathon.

Der London Marathon hat sich seit seiner Einführung kaum verändert. Start ist im Stadtteil Greenwich im königlichen Greenwich Park. Die Strecke geht dann vorbei am Tee- und Wollklipper Cutty Sark (1869) über die Tower Bridge. Weiter durch den Stadtteil Docklands und den östlichen Stadtteil East End. Dann nördlich am Tower of London vorbei entlang der Themse zum Parliament Square. Die Ziellinie liegt auf der Prachtstraße der britischen Hauptstadt auf The Mall.

Teilnehmerzahlen 2019

Disziplin Teilnehmer
Anmelder 414.168
Starter 42.906
Finishers 42.549

Tabelle 1: Teilnehmerzahlen 2019 (siehe en.Wikipedia)

Organisatorisches

Du musstest dich Ende 2020 registrieren und Anfang Januar 2021 wurden die Ergebnisse der Verlosung der Startplätze bekannt gegeben. Die Plätze für ausländische Teilnehmer und auch deutsche Teilnehmer sind sehr begrenzt.

Garantierte Startplätze gibt es aber über Reiseveranstalter. Die Angebote sind eine Kombination mit Hotelunterkunft und / oder Anfahrt und gelten auch für Gruppen die gemeinsam laufen wollen.

Du kannst dir aber auch einen Startplatz über die Charity-Partner des London Marathon sichern.

Stars

Insgesamt 4-mal in den letzten Jahren gewann bei den Männern Eliud Kipchoge, mit der Bestzeit im Jahr 2019 2:02:37.

25. Apr. 2010 Tsegay Kebede 2:05:19
17. Apr. 2011 Emmanuel Kipchirchir Mutai 2:04:40
22. Apr. 2012 Wilson Kipsang 2:04:44
21. Apr. 2013 Tsegay Kebede -2- 2:06:04
13. Apr. 2014 Wilson Kipsang -2- 2:04:29
26. Apr. 2015 Eliud Kipchoge 2:04:42
24. Apr. 2016 Eliud Kipchoge 2:03:05
23. Apr. 2017 Daniel Wanjiru 2:05:48
22. Apr. 2018 Eliud Kipchoge 2:04:27
28. Apr. 2019 Eliud Kipchoge 2:02:37
4. Okt. 2020 Shura Kitata 2:05:41
3. Okt. 2021 Sisay Lemma 2:04:01
3. Okt. 2022 Amos Kipruto 2:04:39

Tabelle 2: Siegerliste Männer (siehe en.Wikipedia)

Bei den Frauen stammt die Bestzeit sogar aus dem Jahr 2003 von Paula Radcliffe, in 2:15:25.

25. Apr. 2010 Aselefech Mergia 2:22:38
17. Apr. 2011 Mary Keitany 2:19:19
22. Apr. 2012 Mary Keitany -2- 2:18:37
21. Apr. 2013 Priscah Jeptoo 2:20:15
13. Apr. 2014 Edna Kiplagat 2:20:21
26. Apr. 2015 Tigist Tufa 2:23:21
24. Apr. 2016 Jemima Sumgong 2:22:58
23. Apr. 2017 Mary Keitany -3- 2:17:01
22. Apr. 2018 Vivian Cheruiyot 2:18:31
28. Apr. 2019 Brigid Kosgei 2:18:20
4. Okt. 2020 Brigid Kosgei -2- 2:18:58
3. Okt. 2021 Joyciline Jepkosgei 2:17:43
3. Okt. 2022 Yalemzerf Yehualow 2:17:26

Tabelle 3: Siegerliste Frauen (siehe en.Wikipedia)

Quellen

Bildnachweis:

  • Lina Kivaka - pexels.com

Marathon - Übersicht

1. Trainingsgrundlagen
1.1 Marathon Training
1.2 Herzfrequenz Laufen

2. Trainingspläne
1.1 Marathon Trainingsplan
1.2 Trainingsplan Halbmarathon

3. Laufzubehör / Gadgets
3.1 Laufzubehör / Gadgets

4. Laufveranstaltungen
4.1 Infos & Kalender: Halb-, Marathons und Ultras

5. Laufbücher
5.1 Laufbücher

Produktempfehlungen