Infos, Nahrung zum Marathon laufen

Eisen

von Madeleine Sauter

Das Spurenelement Eisen ist ein essentielles Spurenelement. Das heißt es ist lebensnotwendig für den Organismus und kann vom Körper selbst nicht hergestellt werden. Es ist das vierthäufigste Element der Erdrinde mit knapp 5%.

Eisen hat mehrere wichtige Funktionen. So ist es unter anderem für die Sauerstoffspeicherung und den Sauerstofftransport verantwortlich. Das Spurenelement wird benötigt, um rote Blutkörperchen zu bilden, die hauptsächlich aus Hämoglobin (rote Blutkörperchen) bestehen und einen Eisenkern enthalten. Hämoglobin transportiert den Sauerstoff zu den Körperzellen und das Kohlendioxid zu der Lunge. Eisen wird außerdem zum Aufbau von Myoglobin (roter Muskelfarbstoff) benötigt, welcher als Sauerstoffspeicher dient. Außerdem ist Eisen in Leber und Milz enthalten und hilft beim Schutz gegen Infektionen.

Im Körper liegt die Eisenkonzentration bei 50- 60 mg/kg KG. Der Hauptanteil von 65 bis 73 Prozent ist an Hämoglobin gebunden. Vier Milliliter Blut enthalten zwei Milligramm Eisen. Aus diesem Grund können Blutverluste große Eisenverluste hervorrufen.

Der Brockhaus Ernährung erklärt. (1)

„Alle Personen, die ein erhöhtes Risiko für Eisenmangel haben (z.B. Schwangere), sollten Lebensmittel, die die Eisenverwertung hemmen (z.B. oxalsäurehaltigen Spinat), nicht mit eisenreichen Lebensmittel kombinieren. Um die Eisenverwertung zu verbessern, sollten eisenreiche Lebensmittel wie z.B. Fenchel, Grünkohl, Spinat, Brokkoli, Haferflocken und Hirse gemeinsam mit Vitamin-C-haltigen Lebensmitteln verzehrt werden, da Vitamin C die Aufnahme von Eisen fördert.“

Eisen ist in pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln enthalten und kommt vor allem in folgenden Lebensmittel reichhaltig vor: Hülsenfrüchte, grünem Gemüse, Getreide, Fleisch und Innereien. In 100 Gramm getrockneter Linsen befinden sich 6,9 Milligramm Eisen. Das Eisen, welches in Fleisch enthalten ist, kann der menschliche Körper allerdings besser verwerten, als das in pflanzliche Lebensmittel vorkommende Eisen. Die Angaben der Eisenverluste können bisher nur grob angegeben werden, dass sie unter starken Schwankungen unterliegen.

Folgende Auflistung ist aus Ernährung des Menschen, S.303 entnommen. (2)

Verluste durchmg/d
Galle0,25
Blutverluste0,5
Urin0,1
abgeschilferte Darmzellen0,1
Haut und Schweiß0,25
Gesamt Männer1,2
Uterus0,6-2,0
Gesamt Frauen

1,8-3,2

 

Literaturverzeichnis
(1) Der Brockhaus Ernährung: Gesund essen – bewusst leben, Brockhaus, 2008
(2) Ernährung des Menschen 5.Auflage, Ibrahim Elmadfa, Claus Leitzmann, utb. Verlag, 2015