Ausdauer

von Reiner Semmel

Ausdauer im sportlichen Bereich ist die Fähigkeit eine bestimmte Belastung ohne Ermüdung über einen möglichst langen Zeitraum aufrechtzuerhalten. Auch gehört die Fähigkeit zur schnellen Wiederherstellung nach der Belastung dazu. Sie ist neben Schnelligkeit, Beweglichkeit und Kraft ein wichtiger Faktor.

Ausdauer kann wie folgt unterschieden werden: lokal, allgemein, speziell, aerobe, anaerobe, dynamisch und statisch. Bei der lokalen Ausdauer werden weniger als ein siebtel der Gesamtmuskelmasse beansprucht, die allgemeine Ausdauer dagegen beansprucht mehr. Diese Form wird wegen der Herz-Kreislauf-Kapazität als Grundlagenausdauer bezeichnet. Die spezielle Ausdauer kann mit der lokalen Ausdauer verglichen werden. Aus diesem Grund werden diese Bezeichnungen als Synonyme verwendet. Unter aerobe Ausdauer wird die Bereitstellung einer ausreichenden Sauerstoffmenge für die muskuläre Energiebereitstellung verstanden. Analog dazu ist anaerobe Ausdauer zu verstehen. Hier reicht die Sauerstoffzufuhr aufgrund der hohen Belastungsintensität nicht aus. Bei der dynamischen Ausdauer handelt es sich um die Ausdauerfähigkeit bei Bewegungen. Im Gegensatz dazu wird die Ausdauerfähigkeit bei gehaltenen Übungen als statische Ausdauer bezeichnet.