Infos, Nahrung zum Marathon laufen

Kiptanui, Moses

von Reiner Semmel

Der Mittel- und Langstreckenläufer Moses Kiptanui wurde am 1. Oktober 1970 in Maraket, Kenia, geboren. Er führte die Weltrangliste im Hindernislauf über 3.000 Meter von 1991 bis 1995 an. Daneben gewann er in dieser Disziplin dreimal die Leichtathletik-Weltmeisterschaft. Des Weiteren stellte er mehrere Weltrekorde auf. Unter anderem lief er am 16. August 1992 in Köln 3.000 Meter in 7:28,96 Minuten. Das war neuer Weltrekord. Drei Jahre später, also 1995, stellte er einen Weltrekord über 3.000 Meter Hindernislauf mit der Zeit von 7:59,18 Minuten auf. Olympisches Silber holte der Athlet im Jahre 1996 bei den Olympischen Sommerspielen in Atlanta in der Disziplin 3.000 Meter Hindernislauf. 

Des Weiteren arbeitete er als Trainer und Betreuer. Nachdem er sich 1999 aus dem Leistungssport zurückzog, arbeitete er als Trainer, Talentsucher und Talentbetreuer. Grund für seinen Ausstieg war, dass Kptanui nach einem Achillessehnenriss im Jahr zuvor nicht mehr seine alte Form wiederfand.