Wechselduschen

von Reiner Semmel

Wechselduschen regen den Kreislauf an, trainieren das Immunsystem und fördern die Durchblutung. Dabei wird mit einer warmen Dusche angefangen. Es wird so lange warm geduscht bis man richtig aufgewärmt ist. Dann geht es mit kaltem Wasser weiter. Allerdings wird an der Außenseite des rechten Beines angefangen. Es geht hinunter zum Fuß und auf der Innenseite geht es wieder hinauf. Anschließend kommt das linke Bein an die Reihe. Danach ist der rechte Arm dran. Hier wird von der Schulter an abwärts den Arm zum Handrücken geduscht. Aufwärts geht es über die Innenseite zu den Achseln. Jetzt kann der Bauch, die Brust, das Gesicht, der Rücken und die Fußsohlen mit kreisenden Bewegungen geduscht werden. Danach wird wieder warm geduscht und gleich wieder kalt. Wer mag, kann das Spiel mehrmals wiederholen. Es sollte aber immer mit einer kalten Dusche aufgehört werden. Das Abtrocknen erfolgt in der gleichen Reihenfolge wie das kalte Abduschen.