Stress

von Reiner Semmel

Stress ist eine individuelle Reaktion auf äußere Faktoren wie Lärm, Umweltgifte und innere Stressoren wie Ärger, Leistungsdruck, Krankheit. Obwohl jeder anders auf Stress reagiert, läuft die körperliche Reaktion anfangs immer gleich ab. Adrenalin wird vermehrt ausgestoßen und der Blutdruck steigt. Der weitere Verlauf hängt von verschiedenen Faktoren ab unter anderem ob der Stress positiv oder negativ wahrgenommen wird. 

Handelt es sich um positiven Stress kann dieser zu höherer Leistung anspornen. Diesen Stress setzen wir uns freiwillig aus, weil er uns ein tiefes Gefühl der Befriedigung gibt. Negativer Stress entsteht, wenn das körperliche Befinden deutlich unter Druck, der über einen längeren Zeitraum anhält, leidet. Er macht sich durch die folgenden Symptomen bemerkbar: Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Schlafschwierigkeiten und Schwindelanfälle.

In den meisten Fällen ist Stress hausgemacht. Aus diesem Grund sollten die eigenen Anforderungen an sich selbst überprüft werden. In vielen Fällen sind die Anforderungen zu hoch. Des Weiteren hilft ein Terminplan mit ausreichenden Ruhepausen gegen Zeitdruck. Auch sollten Probleme nicht überbewertet werden.