Herz-Kreislauf-System

von Reiner Semmel

Das Herz-Kreislauf-System setzt sich aus dem Herzen, Gefäße und Blut zusammen. Über diesen Versorgungsstrang pumpt das Herz Blut zu den verschiedenen Organen und Gewebe. Dadurch werden die Organe und Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Gleichzeitig wird Kohlendioxid abtransportiert.

Es gibt drei Arten von Gefäßen. Die Arterien transportieren das sauerstoffreiche Blut. In den Venen dagegen fließt das sauerstoffarme Blut zum Herzen zurück. Und die Kapillaren sorgen für den Austausch von Sauerstoff, Nährstoffen, Kohlendioxid und Abfallprodukten zwischen Blut und Gewebe. Sie sind maximal 0,01 Millimeter dick und zweigen von Arterien und Venen ab. Weiter machen sie den größten Teil des menschlichen Gefäßsystems mit etwa 90.000 Kilometern aus.

Damit das gesamte Blut des Menschen innerhalb 60 Sekunden durch das Herz-Kreislauf-System fließen kann, muss es frei von Ablagerungen wie Eiweiße oder Fette sein. Diese Ablagerungen können dazu führen, dass die Gefäßwände verengen. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Gefäßverschluss führen. 

Der menschliche Köper besitzt fünf bis sechs Liter Blut.