Fußgelenkslauf, Übungen

von Reiner Semmel

Der Fußgelenkslauf zeichnet sich durch seinen federnden Lauf, einer hohen Schrittfrequenz bei geringer Schrittlänge und betonter Hüftstreckung aus. Weiter handelt es sich bei diesem Lauf mehr um ein Gehen. Dabei drückt sich der Läufer aus dem Fußgelenk ab, setzt den Fußballen steil auf und rollt diesen fast auf den Boden über die Ferse ab. Dabei bleiben die Knie zusammen. 

Diese Laufmethode aktiviert die Muskelspindeln der Wade indem die Achillessehne kurz überdehnt wird. Des Weiteren ist diese Laufform koordinativ anspruchsvoll. Weiter stärkt sie die Sprunggelenke, kräftigt die Wadenmuskulatur und stabilisiert das Becken.

Folgende Übung ist für Anfänger vielleicht etwas schwierig. Es wird auf der Stelle gelaufen, wobei die Vorwärtsbewegung durch die Waden- und Schienbeinmuskulatur erzeugt wird. Dabei wird das Fußgelenk durch die Wade gestreckt und das Knie nach vorne geschoben. Das Fußgelenk wird während der Flugphase angezogen um sich nach kurzem Bodenkontakt wieder abzudrücken.