Crossfahrtspiel

von Reiner Semmel

Ein Crossfahrtspiel gehört zu den abwechslungsreichen Trainingsformen. Es ist eine Kombination aus Fahrtspiel und Crosslauf. Weiter gibt es Abschnitte, die sehr langsam gelaufen werden.

Läufer, die selten Geländeläufe zurücklegen, können sich verletzen. Anfangs reicht ein solches Training pro Woche aus. Herbert Steffny und Ulrich Pramann empfehlen in ihrem Buch ?Perfektes Lauftraining? eine Strecke von etwa 1.500 Metern. In dieser sollen kleinere Anstiege, fallende und gerade Strecken, weicher Boden und Hindernisse enthalten sein. Die Intervalle sollten dem Leistungsvermögen angepasst werden. So kann beispielsweise in der ersten Woche dreimal eine Runde und in der folgenden Woche dreimal zwei Runden gelaufen werden.

Ziel dieses Trainings ist es die verschiedenen Muskelgruppen unterschiedlich zu belasten. Daneben wird erreicht dass über mehrere Minuten ein hohes Tempo gelaufen werden kann. Allerdings müssen Marathonläufer ein Tempo mehrere Stunden laufen können. Bei diesem Tempo handelt es sich meist um eines das weniger anstrengend ist. Aus diesem Grund eignet sich das Crossfahrtspiel für die Wintermonate.