Beinstrecker (Dehnübung)

von Reiner Semmel

Der Beinstrecker ist ein Teil des Oberschenkels. Er ist der größte Muskel vorne im Oberschenkel und heißt auf lateinisch Musculus quadriceps femoris. Bei ihm handelt es sich um einen vierköpfigen Muskel. 

Da ein intensives Lauftraining eine Verkürzung in Teilen der Muskulatur zur Folge haben kann, sollten die verschiedenen Muskeln gedehnt werden. Eine Dehnübung speziell für den Beinstrecker kann wie folgt aussehen: Der Dehnende stellt sich aufrecht hin. Es wird ein Bein angewinkelt und nach dem Fuß gegriffen. Der Fuß wird fest an das Gesäß gezogen. Dabei ist darauf zu achten, dass mit dem Knie nicht ausgewichen wird. Es sollte sich nah am Standbein befinden. Auch sollte das Knie des Standbeins nicht durchgestreckt werden.

Dehnübungen sollten immer ohne wippen und Schmerzen stattfinden. Des Weiteren sollte die Muskulatur langsam gedehnt und ruhig gehalten werden. Außerdem sollte die Dehnung zehn bis fünfzehn Sekunden gehalten werden. Eine zwei bis dreimalige Wiederholung der Übung ist ratsam.